News aus Barking & Dagenham – Januar 2023

30 Millionen £ für Krankenhäuser

Für zwei Krankenhäuser in Ost-London, Barking Community Hospital und Mile End Hospital, stellt der Nationale Gesundheitsdienst 30 Millionen £ zur Verfügung, damit sie moderne Diagnostik-Zentren aufbauen können. Wartezeiten für Tests sonnen verkürzt werden und Patienten so schneller zu ihrer Behandlung kommen. Beide Häuser seien schon jetzt gut ausgestattet, heißt es in einer Information des Gesundheitsdienstet. Es gehe darum, Krankheits-Ursachen schneller zu finden und zu behandeln.

Fischmarkt hat gelitten

Billingsgate Market, größter Fischmarkt im Vereinigten Königreich und einer der drei Märkte, die nach Dagenham Dock umziehen sollen im Rahmen eines gigantischen Regenerations-Projektes, hat Corona-Einschränkungen und Wirtschaftsprobleme sehr stark zu spüren bekommen. Zeitweise durften nur noch vier große Händler ihre Fische anbieten. Und nach den Corona-Lockerungen ist der Betrieb noch lange nicht auf volle Touren gekommen. Die Menschen gehen seltener essen, entsprechend weniger kaufen die Gastwirte ein. Und auch zu Hause kommt wegen der hohen Preise weniger Fisch auf den Tisch.

Billingsgate Market hat ursprünglich Salz, Töpferwaren, Eisenwaren und Kohle angeboten seit dem Ende des 16. Jahrhunderts. Er bekam er seine Hallen an der Lower Thames Street 1850 und arbeitete da über ein Jahrhundert. 1982 kam der Umzug nach Canary Wharf, wo er bis jetzt zu finden ist.

Bibliothek der nützlichen Dinge

Manche Geräte und Dinge benutzt man nur gelegentlich, möchte sie aber verfügbar haben. Andere werden gekauft, um sie zu erproben – dann stehen sie herum. Irgendwann werden sie ausgemustert, wieder mehr Müll.

Unsere Partnerstadt steuert dagegen und hat eine „Bibliothek der Dinge“ im Bürgerzentrum neben dem Rathaus eingerichtet. Da kann man sich alle Tage eine Bohrmaschine ausleihen oder ein Partykit für den Kindergeburtstag, den Teppich-Reiniger, den Eisbereiter oder das große Waffeleisen. Sogar faltbare Matratzen und Lautsprecheranlagen für die nächste Demo sind im Angebot.

Tauziehen um neue Eisenbahnstation

Das Gelände der aufgegebenen Fordwerke soll für neue Wohnbebauung genutzt werden, rund 3000 neue Wohnungen, die teils zu Dagenham, teils zu Havering gehören. Doch der Fortgang des Vorhabens, dessen erste Baustufe gestartet ist, droht ins Stocken zu kommen. Grund ist die Eisenbahnstation Beam Park, jenseits der Stadtgrenze, die für die vielen Neubürger gebraucht wird.

Die Planer sind davon ausgegangen, dass diese Station kurzfristig gebaut wird. Doch im Dezember hat die Eisenbahngesellschaft die beiden Städte wissen lassen, dass dies Vorhaben keineswegs in trockenen Tüchern sei. Jetzt prasselt es Leserbriefe und Behördenschreiben mit dem Hinweis, man könne doch nicht mehrere tausend Menschen ansiedeln, ohne ihnen leistungsfähige Verkehrsverbindungen anzubieten.

Vereinsanschrift

Barking & Dagenham Witten Club e.V.
Fredi-Ostermann-Straße 1
58454 Witten

e-Mail: info@barking-dagenham.de