Autor: admin

Freunde zu Besuch vom 8. - 13. August 2005

Freunde zu Besuch vom 8. – 13. August 2005

Freunde zu Besuch vom 8. - 13. August 2005

26 Bürger aus Barking and Dagenhams waren vom 8. bis 13. August 2005 in Witten zu Gast und wurden, wie seit Jahren üblich, vom Club intensiv betreut. Das Programm gab Gelegenheit, vieles kennenzulernen – manches war auch für alte Hasen der Partnerschaft neu.

Ein Höhepunkt war der Ausflug nach Soest, bei dem Vereinsmitglied Horst Görlitz die Stadtführung übernahm. Der botanische Garten der Ruhr-Uni war für viele Besucher ebenso unbekannt wie die Arena auf Schalke.

Ganz besonders viel Mühe hatten die Besucher diesmal auf die Vorbereitung eines Cockney-Abends verwandt. Nicht nur, dass sie Essen vorbereitet hatten, wie es in den Pubs von Ost-London zu haben ist. Kneipen-Spiele, die dort zu Hause sind, waren bei dem Treffen mit den Wittener Clubmitgliedern aufgebaut. Auch eine Runde Bingo war Teil des Programms.

Zur Gruppe gehörten diesmal fünf Behinderte und zwei Betreuer. Das war für alle Beteiligten eine neue Erfahrung, die durchweg positiv aufgenommen wurde. Erst hatten die Wittener Organisatoren geglaubt, für die Behinderten separate Programm-Angebote machen zu müssen, doch die Engländer winkten ab. Die fünf sollten überall mit dabei sein. Lediglich ein Besuch in der Behinderten-Werkstatt von Lebenshilfe und Sozialverband wurde als gern genutztes Spezial-Angebot ins Programm genommen.

Partnerschaftströdelmarkt am 19. Juni 2005

Partnerschaftströdelmarkt am 19. Juni 2005

Partnerschaftströdelmarkt am 19. Juni 2005

Der 8. Partnerschaftsflohmarkt auf dem Parkplatz des Ostermann-Einrichtungshauses fand in diesem Jahr am 19. Juni statt.

Bei strahlendem Sonnenschein brachten die vom Barking and Dagenham/Witten-Club angebotenen Reibeplätzchen, Waffeln und Kuchen sowie der zuvor gesammelte Trödel eine Auffrischung der Vereinskasse.

Außerdem vertreten waren der ‘Partnerschaftsverein’ – wie immer mit einer großen Auswahl interessanter Bücher, der ‘Förderverein Wittener Hütten’ mit der legendären SUMASU (Super-Mallnitz-Suppe) – diesmal nicht von Gerd Klaßmann gekocht aber dennoch lecker, der ‘Freundeskreis Witten-Kursk’ und die ‘Städtefreundschaft San Carlos, Nicaragua – Witten’.

Auch die ‘Helene-Lohmann-Realschule’, die ‘Hauptschule Overberg’, sowie der ‘Blinden- und Sehbehinderten Verein’, die ‘Aktionsgruppe gegen Tierquälererei’ und die Ruhrbühne, um nur einige zu nennen, nahmen teil.

Das ‘Kampfkunstzentrum Yoo Sin’ bot Informationen und zeigte in mehreren beeindruckenden Vorführungen die Kunst des Taekwon-Do und Thai Bo.

Fotostrecke:

{gallery}aktuell/flohmarkt_2005{/gallery}

Zehn Jahre Barking and Dagenham Witten Club - Sektion Witten

Zehn Jahre B&D Witten Club

Zehn Jahre Barking and Dagenham Witten Club - Sektion Witten
Zehn Jahre Barking and Dagenham Witten Club – Sektion Witten

Das Clubhaus des Sportfischervereins platzte aus allen Nähten, als am 5. März 2005 die Feier zum 10-jährigen Jubiläum der Wittener Seite des Clubs begangen wurde.

Viele unserer Mitglieder waren gekommen, um gemeinsam mit Freunden und Gästen aus Barking & Dagenham zu feiern. Dem Anlass entsprechend war “englisch-deutsch” geschmückt worden, mit Ballons in den Farben des Union Jack und der deutschen Flagge. Tafeln mit vielen Texten und Bildern, die die Partnerschaft dokumentieren, boten interessante Informationen.

Unserem Vorsitzenden Rolf Ostermann wurde die Ehre zuteil, von Klaus Lohmann zum Obersteiger ernannt zu werden und ein Ehrenhäckel zu bekommen. Das Steigerlied durfte in diesem Zusammenhang natürlich auch nicht fehlen. Insgesamt ein gelungener Abend mit alten und neuen Bekanntschaften und netten Gesprächen bei leckerem Essen.

Bürgerreise 2004

Bürgerreise 2004

Bürgerreise 2004

Eine bunte Mischung von Schülern bis Rentnern war bei der letzten Fahrt vom 16. bis 20. Oktober 2004 dabei. Gut untergebracht wurden wir im Ibis-Hotel in Barking. Die Ausflüge nach London waren natürlich Höhepunkte des vielseitigen Programms, ebenso die gemeinsamen Abende mit unseren englischen Freunden.

Einen der Londonbesuche nutzte ein Teil der Gruppe zu einer Fahrt auf dem “London Eye” – mit 135 m Höhe das größte Aussichtsriesenrad der Welt, das im Jahre 2000 zur Feier der Jahrtausendwende errichtet wurde. Es liegt direkt an der Themse in der Nähe Big Bens und bietet bei klarer Sicht ein Panorama von 40 km.

Auch das Natural History Museum war ein Highlight – wobei ein Besuch längst nicht ausreicht, um alles in Ruhe zu erkunden. Eine ungeheure Themenvielfalt bietet für jeden etwas. Das riesige Skelett eines Diplodocus begrüßt einen schon in der Eingangshalle. In einer anderen Abteilung kann man das lebensgroße Modell eines Blauwals bestaunen, und im Darwin Center soll es 20 Millionen in Alkohol konservierte Kreaturen geben!

Natürlich hatten alle auch Gelegenheit, sich die “üblichen” Sehenswürdigkeiten Londons anzuschauen, wie den Tower, die Houses of Parliament, Buckingham Palace …
Doch nicht nur nach London verschlugen uns die Ausflüge. Auch der Besuch einer Marmeladenfabrik und der “Beth Chatto Gardens” – einem wunderschönen Park in der Nähe von Colchester – standen auf dem Programm.

Doch was die Fahrten in unsere Partnerstadt von anderen Englandbesuchen abhebt, sind natürlich die freundschaftlichen Beziehungen. Unsere Gastgeber organisierten zwei schöne Abende im Rathaus von Barking, bei denen alte Kontakte und neue Bekanntschaften gleichermaßen gepflegt wurden. Bei der unterhaltsamen “Cockney-Night” gab es wieder Mutige, die es wagten, den legendären “Aal in Gelee” zu kosten. Aber auch die weniger tollkühnen kamen beim Buffet auf ihre Kosten. Die musikalische Untermalung (nicht nur) des DJs rundete den gelungenen Abend ab.

Die nächste Bürgerfahrt findet voraussichtlich in den Herbstferien 2006 statt.

Vereinsanschrift

Barking & Dagenham Witten Club e.V.
Fredi-Ostermann-Straße 1
58454 Witten

e-Mail: info@barking-dagenham.de